Download Binnenverkehrswasserbau: Schleusenanlagen by Hans-Werner Partenscky PDF

By Hans-Werner Partenscky

Schleusen und Hebewerke dienen als Abstiegsbauwerke zur Uberwindung vorhandener Gefallestufen in Schiffahrtskanalen und staugeregelten Flussen. Fur den Verkehrsablauf auf einer Wasserstrasse stellen sie stets einen Engpass dar. Bei der Planung neuer Schiffahrtskanale und dem Ausbau vorhandener Wasserstrassen kommt deshalb der richtigen Wahl und Bemessung der erforderlichen Abstiegsbauwerke eine besondere!Be deutung zu. Beim Entwurf der Schleusen und Hebewerke sind im Hinblick auf die ge forderte Sicherheit des Schiffsverkehrs bestimmte Kriterien zu be achten, durch deren Einhaltung der Leistungsfahigkeit der Bauwerke im Hinblick auf ihre Tonnagekapazitat gewisse Grenzen gesetzt wer den. In der Fachliteratur der zwanziger Jahre wurden die derzeit gulti gen Erkenntnisse fur den Bau von Schiffahrtskanalen, Schleusen und Hebewerken in dem vom Springer-Verlag im Jahre 1921 herausgegebenen Buch von F. ENGELHARD "Kanal- und Schleusenbau" und dem im gleichen Verlag erschienenen klassischen Werk von zero. FRANZIUS "Verkehrswasser bau" dargelegt. In den folgenden Buchern von H. DEIINERT uber "Schleusen und Hebewerke" (Springer-Verlag, 1954) und H. PRESS uber "Binnenwasserstrassen und Binnenhafen" (Verlag von Wilh. Ernst & Sohn, 1956) wurde der weite ren Entwicklung bis Mitte der funfziger Jahre Rechnung getragen. Der Ausbau des europaischen Wasserstrassennetzes und zahlreicheruber seeischer Wasserstrassen, insbesondere in den united states, Kanada, der UdSSR und in der Volksrepublik China, wurde seitdem jedoch in starkemMasse weiter vorangetrieben. Dabei ergaben sich eine Reihe neuer Erkennt nisse im Hinblick auf die Planung der Schiffahrtskanale und den Ent wurf moderner Abstiegsbauwerke, die eine Neubearbeitung des Fachge- VI Vorwort bietes "Verkehrswasserbau" sinnvoll und notwendig erscheinen

Show description

Read Online or Download Binnenverkehrswasserbau: Schleusenanlagen PDF

Best german_4 books

B2B-Erfolg durch eMarkets: Best Practice: Von der Beschaffung über eProcurement zum Net Market Maker

Das B2B-Erfolgsbuch in 2. , komplett neuer Auflage: eMarkets und eProcurement in praxisgerechter und aktueller Darstellung. Entscheidern und Realisierern, vor allem im Bereich Einkauf, wird ein einmaliger kompakter Überblick über die maßgeblichen Entwicklungen gegeben. Neueste Erfahrungen von Anwendern sind berücksichtigt.

Mechanik elastischer Körper und Strukturen

Das Lehrbuch bietet eine kompakte und prägnante Darstellung der Mechanik elastischer Körper und Strukturen. Es beschränkt die Stofffülle auf das Wesentliche, schlägt aber auch Brücken zu Spezialdisziplinen Struktur- und Festkörpermechanik und zur immer wichtiger werdenden Computer-orientierten Mechanik.

Physik kompakt 1: Mechanik, Fluiddynamik und Wärmelehre

Physik kompakt 1. Mechanik, Fluiddynamik und Wärmelehre enthält im ersten Teil die Einführung in die Mechanik, wie sie üblicherweise im ersten Semester geboten wird. Als Vorbereitung auf die Vorlesung der theoretischen Mechanik beschränken sich die Autoren darauf, das Verständnis der Grundlagen zu vermitteln.

Extra resources for Binnenverkehrswasserbau: Schleusenanlagen

Sample text

7. Prinzip einer Zwillingsschleuse Der Nachteil einer Zwillingsschleuse ist darin zu sehen, daß eine Bergschleusung der einen Kammer stets mit einer Talschleusung der anderen Kammer gekoppelt ist. Eine derartige Abhängigkeit beider Schleusungsvorgänge voneinander ist jedoch im allgemeinen nur bei einem sehr ausgeglichenen Verkehrsfluß in beiden Richtungen auf einer Wasserstraße vertretbar. 4 Kuppelschleusen An älteren Wasserstraßen wurden zur Überwindung größerer Gefällestufen in einigen Fällen (1840 bei Weilburg/Lahn und im Eroskanal bei Meppen/ BRD sowie 1931 im Shannon-Kanal/Irland) zwei Schleusenkammern mit geringeren Hubhöhen direkt hintereinander angeordnet.

Bei gleich großerBeck enund Kammergru ndfläche (AB = Al ergibt sich die prozentual e Wasserersp arnis bei einem Becken zu 33,3 %, bei zwei Becken zu 50 %, bei drei Bek- ken zu 60% usw. 24. zeigt die bei vollständi ger Ausspiegelung zwischen Becken- und Kammerwas serstand bei jedem Schleusung svorgang erreichbar e Wasserersp arnis in Abhängigk eit von der Sparbekkenanzahl (siehe hierzu auch Abschnitt 6l. 24. 8 Dockschleusen Dockschleusen stellen die einfachste Art der Verbindung zwischen einem Tidegewässer und einem binnendeichs gelegenen Seehafenbecken (Dockhafen) dar.

Hubhöhen und Anfangsdruckhöhen beim Betrieb der Schleusentreppen am Three-Gorges-Dam, VR China 22 2 Schleusenarten und Abmessungen Vor Beginn jeder Bergfahrt müssen die Wasserspiegel in den Kammern III, II und I jedoch auf den für jede Kammer maßgebenden Oberwasserspiegel gebracht werden, um ein Füllen der jeweils tiefer gelegenen Kammer aus der nächst höheren Kammer zu ermöglichen. Damit ergibt sich zu Beginn des Füllvorganges bei den Schleusen II, III IV die sehr große Anfangsdruckhöhe von Ha = 2 x 22m= 44,0 m (Abb.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 3 votes

admin